Notruf 112 Foto: M. Andreya / DRK e.V.
Trau DichTrau Dich

Sie befinden sich hier:

  1. Wir über uns
  2. Jugendrotkreuz
  3. Was wir tun
  4. Trau Dich

Trau Dich!

Fabian Wamser

stv. Örtlicher Leiter
Jugendrotkreuz

E-Mail

Fuggerstr. 42
86830 Schwabmünchen

Trau-Dich, was ist das?

Erste Hilfe im Kindergarten – „Können das so kleine Kinder denn schon?“ Selbst viele Erwachsene fühlen sich in Notfallsituationen oft in ihrem Handeln gehemmt und gehen solchen Situationen lieber aus dem Weg. Sie haben meist Angst etwas falsch zu machen und mehr zu schaden als zu helfen. Wie kann es gelingen solche Hemmschwellen abzubauen? Mit einer frühzeitigen Heranführung an das Thema Erste Hilfe, am besten bereits im Kindesalter.

Kinder verfügen über eine wesentlich höhere Problembewältigungskapazität als wir ihnen oft zugestehen. Auch haben Kinder generell wenig Scheu davor zu helfen. So wurde in Beobachtungen festgestellt, dass Kinder bereits ab dem 18. Lebensmonat das Bedürfnis entwickeln, anderen zu helfen.

Dieser Umstand kann dazu beitragen, dass Kinder Fertigkeiten der Ersten Hilfe schneller und vor allem nachhaltiger lernen als Erwachsene. Eine möglichst frühe Konfrontation mit dem Bereich Erste Hilfe kann also kompetentes Handeln grundlegen.

Entwicklungspsychologisch erscheint die Zielgruppe der Kinder ab dem 4. Lebensjahr besonders sinnvoll. Es ist jedoch darauf zu achten, dass die Heranführung bei Kindern spielerisch und ohne inhaltliche Überfrachtung erfolgt, es sollen keine Ängste verursacht werden.

Ziel des Trau-Dich!

Ziel des Trau-Dich ist es, kindgerecht an das Thema Erste Hilfe heranzuführen und somit die Kinder auf ihrem Weg zu starken, selbstbewussten und sozialkompetenten Persönlichkeiten zu begleiten. Mit qualifizierten Ausbildern aus der rettungsdienstlichen und sanitätsdienstlichen Praxis bieten wir eine Möglichkeit, schon den Kleinsten die Grundzüge der Ersten Hilfe näher zu bringen.

Was wollen wir mit dem Trau-Dich erreichen?
  • Die Kinder spielerisch an die Erste Hilfe heranführen.
  • Soziale Kompetenzen der Kinder stärken.
  • Gesundheitserziehung ist mehr als nur Hände waschen und gesunde Ernährung, sie will Kinder auch dazu befähigen bei Verletzungen schnellst
  • mögliche Hilfe zu leisten.